Black Mamba Management

Liebe Kiki,

wenn du als Manager dich selber im Fokus siehst, dann ist Black Mamba Management das richtige Modell für dich. Es legt den Fokus auf dich in deiner Rolle. Um Unternehmensinteresse und die Mitarbeitermotivation brauchst du dich dabei nicht zu kümmern. Es geht hierbei in erster Linie um die Maximierung deiner Partikularinteressen.

Warum nenne ich das Black-Mamba-Management? Weil die Black Mamba zu den giftigsten und aggressivsten Schlangen der Welt gehört. Schwarz ist ihr Inneres. Sie lässt sich nicht einschüchtern und begegnet jedem mit Gift und Todesverachtung. Dabei will sie eigentlich nur faul in der warmen Sonne auf ihrem Lieblingsplatz liegen. Auch benötigt sie kaum Schutz, denn keiner traut sich an sie ran; somit ist auch kaum etwas zu Fressfeinden bekannt. Auch wenn sie scheu ist, sind Begegnungen zwischen der Black Mamba und dem Menschen dagegen realtiv häufig. Mit einem Biss kann die Black Mamba bis zum 400 Milligramm Gift injizieren. Dabei reichen aber schon 20 Milligramm aus, um einen Menschen zu töten. Weniger ist mehr und die Lähmung der Atemmuskulatur setzt in jedem Fall ein.

Also Kiki, wenn du dich darin wiedererkennst, ist das für dich das Richtige. Ist die Black Mamba eigentlich treu? Natürlich nicht – das weißt du doch schon: Paarbildung pflegt sie nur zur Paarung!

Wieviel Black Mamba steckt eigentlich in dir, Kiki?

Bissige Grüße,
Mahmamba