Liebe Kiki, hier ist die sehr giftige 10-Punkte-Strategie mit mehr Biss!

  1. Fokussiere auf Dein Ziel
    Dein Ziel ist die absolute Machtübernahme und die Maximierung deines Gehalts und deiner weiteren Vertragsoptionen? Dann verzichte darauf, die Maximierung eines nachhaltigen Unternehmenswachstums anzustreben. Das lenkt nur ab. Schalte jeden aus, der dir im Wege ist. Sei bissig und giftig.
  2. Sei Narziss
    Gib dich friedlich in der Sonne liegend. Mache möglichst viele und gute Fotos von Dir und mit anderen Persönlichkeiten. Nimm jede Gelegenheit dazu wahr: Delegationsreisen, Verbandstreffen, Galadinners, Vertragsunterzeichnungen usw. Sieh zu, dass nur VIPs, Unternehmer, Minister, Präsidenten, Verbandspräsidenten oder andere Vorstandsvorsitzende (von größeren Unternehmen) mit auf dem Foto sind. Bei Gruppenfotos stehe immer gut sichtbar in der Mitte. Rede darüber, mit wem du wieder unterwegs warst. Es tut nichts zur Sache, wenn sich von denen keiner an dich erinnern kann. Du kennst sie und publizierst den Moment des Kontaktes.
  3. Schaffe Dir eine abhängige Führungsriege
    Dulde keinen Aufsteiger unter dir. Besetze die Führungspositionen unter Dir mir Abhängigen, Familienangehörigen, Adlaten und Handlangern. Führe mit Mitteln der Unsicherheit und der Angst und versprich ihnen gleichzeitig den glanzvollen Aufstieg, wenn sie dir folgen. Beiß zu, vergifte sie und gib ihnen anschließend nur etwas Gegengift. Das hält sie schwach und macht sie abhängig und willig.
  4. Lass die Finger aus dem operativen Geschäft
    Verschwende Deine Zeit nicht mit operativen Belangen. Sollte es irgendwo Probleme geben, sieh weg. Es findet sich immer ein Altruist, der den Laden retten wird. Beiß den Retter weg und sorge einfach rechtzeitig dafür, dass die Rettung dir zugesprochen wird.
  5. Entscheide nie
    Entscheide nie selber zu operativen Fragen. Lass andere entscheiden oder vertage die Entscheidung solange, bis ein anderer entschieden hat. Dort, wo es Anderen schaden kann, entscheide aber selber über deinen Weg. Lass es wie eine operative Entscheidung aussehen, die von anderen gefällt wurde. Lass das Opfer selber kommen und beiß dann einfach zu.
  6. Mache dir anderer Ideen zu eigen
    Sollte einer eine gute Idee haben, kritisiere ihn wegen seiner Unfähigkeit und fehlenden Akzeptanz. Dann nimm die Idee an dich. Verpacke sie neu und drucke eine Broschüre dazu.
  7. Diskreditiere die Anderen
    Rede schlecht über sie, aber nur in Nebensätzen der Art: „Der John ist ja eigentlich recht gut, aber leider ist ihm da was zwischen gekommen und hat das ganze Geschäft kaputt gemacht.“ Rege die Fantasie zum Schlechten mit Halbinformationen an: „Ich weiß auch nicht genau, was passiert ist, aber es kann nichts Gutes sein; der Arme.“
  8. Übernimm die Personalabteilung
    Einfach eigene Resourcen beschleunigt mit den besten Kandidaten besetzen und parallel dazu die Bereiche deiner Konkurrenten verlangsamt und mit schlechten Profilen bedienen. Das führt zu struktureller Schwächung und Kapazitätsmängeln bei den Anderen.
  9. Sei beliebt bei Aufsichtsrat und den Gesellschaftern
    Kenne alle Mitglieder, kenne ihre Vorlieben und Schwächen. Pflege intensiven und kontinuierlichen Kontakt zu ihnen. Erzähle, wie großartig du bist und wen du alles kennst. Berichte, welchen Schaden Andere mit ihren falschen Entscheidungen und Vorgehensweisen dem Unternehmen zugefügt haben. Umschlinge sie sanft und zart. Beiß dann zu und zeige dich gleiczeitig als Schutzengel. Streue Gift.
  10. Greife in andere Bereiche durch, lüge und heuchle
    Verhindere Transparenz. Gib dich informationsbegierig und vertrauenswürdig und zeige deine Sorgen bei Mitarbeitern aus anderen Bereichen. Missbrauche jede Information zum Schaden der Anderen. Selektiere und filtere Auswertungen solange, bis deine Zahlen leuchten und alle Anderen schlecht dastehen. Nimm unübliche und unverständliche KPIs. Das mag für das Geschäftsinteresse keine sinnvolle Darstellung sein, aber für deins ist es das. Mach es wie die Black Mamba: liege faul in der warmen Sonne, gib dich entspannt und schlafend, zische zweizüngig, beiß deine Opfer so wie sie an dir vorbeigehen.

Fressfeinde wirst du nicht mehr haben und die Atmosphäre ist so vergiftet, dass sich jeder von dir einlullen lässt oder dir willig folgt. Aber Du stehst am oberen Ende der Nahrungskette.

Schreib mal, wenn’s so klappt!

Giftige Umarmung,
Mahmba